Scroll Top
Thailand Rundreisen

Thailand Rundreisen: Familienurlaub zwischen tropischen Dschungelgebieten, Städten und Stränden

Quirlige Megastädte, mystische Tempelanlagen und karibische Strände – Thailand ist ein Schmelztiegel für Urlauber, die Lust auf Abenteuer haben oder einfach nur beim Baden entspannen wollen. Für mich und meine Familie war es ein optimales Ziel für den ersten großen Familienurlaub. Ich berichte hier von allen Highlights und teile meine persönlichen Tipps für eine Thailand Rundreise. Unsere Tage hier haben uns tolle Momente beschert.

Tipps für die Thailand Rundreise: Route und Reisezeit

Im Norden des Landes stehen die Monate von Juni bis Oktober im Zeichen der Regenzeit, im Süden zwischen Oktober und Dezember. Zum Reisen am angenehmsten ist Thailand in der Trockenzeit in den Monaten Dezember und Januar. Wähle daher besser die Nebensaison als Urlaubauszeitraum aus. Denn dann sind die Preise oft günstiger und es sind viel weniger Touristen als sonst unterwegs. Thailand lässt sich prima mit Rundreisen erkunden, die von einer sehenswerten Ecke zur nächsten führen.

Bangkok: Ein Sprung in die lebendige Metropole

Unsere Reise begann in der unfassbar großen Metropole Bangkok, wo uns das bunte Treiben auf den Straßen und die kunstvollen Heiligtümer sofort in eine losgelöste Stimmung versetze. Der Große Palast und der liegende Buddha im Wat Pho beeindruckten uns zutiefst. Aber Bangkok hat noch so viel mehr zu bieten. Zwischen turmhohen Wolkenkratzern, erhabenen Tempeln und verschiedenen schwimmenden Märkten („Floating Markets“) verging der Tag bei unserer Erkundungstour wie im Flug. Falls du mit Kindern reist, empfehle ich den Dusit Zoos. Unsere Tochter war begeistert von den Tieren, und es hat gutgetan, eine Pause von dem Großstadttrubel einzulegen. Auch der Siam Park City Wasserpark bietet stundenlangen Familienspaß.

Mein Geheimtipp für dich: Selbst, wenn du mit Pflanzen wenig anfangen kannst, lohnt sich ein Besuch des Blumenmarkts Pak Khlong Talat. Neben Tausenden von Blumensträußen findest du auf dem Markt auch eine große Auswahl an lokal angebauten Früchten und Gemüsesorten. Den 24/7-geöffneten Markt erreichst du am schnellsten mit dem Chao Phraya Expressboot vom Memorial Bridge Pier aus. Die beste Zeit für einen Bummel über den Markt ist allerdings um 3 Uhr morgens, wenn die Blumen frisch angeliefert werden. Das bunte Blumenmeer mit dem betörenden Duft zaubert jeden ein Lächeln ins Gesicht.

ALLTOURS-BLOGGER: GUT ZU WISSEN
Welche Route für eine Thailand Rundreise mit Baden?
Bangkok bietet sich dank seines großen Flughafens oft als Start- und Endpunkt einer Thailand-Rundreise an. Im Norden des Landes ist Chiang Mai ein sehenswertes Reiseziel. Weiter im Süden sind die Orte Krabi und Ao Nang sehr beliebt. Ich empfehle dir auch, mindestens eine Insel für entspannte Badetage in deine Rundreise mit einzubauen – etwa Koh Samui, Phuket oder Phi Phi Island.

Krabi: Ein Paradies am Meer

Von Bangkok aus sind wir weiter in den Süden nach Krabi gereist, und wow – was hat uns dort für ein Paradies erwartet! Bei den weißen Sandstränden am kristallklaren Wasser, die von majestätischen Klippen umgeben sind, kamen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Zum Glück haben wir uns auch für einen Ausflug zu den Phi Phi Inseln entschieden! Dort konnten wir zu Top-Bedingungen Schnorcheln und Sonnenbaden!

Wer die Natur liebt, sollte außerdem den Nationalpark Khao Phanom Bencha besuchen. Dort gibt es nicht nur beeindruckende Wasserfälle, sondern auch eine erstaunliche Vielfalt an Tieren und Pflanzen – und eine Wanderung durch den Dschungel ist wohl ein unvergessliches Erlebnis.

Maya Bay in Ko Phi Phi Le island, Krabi Province, Thailand. South East Asia.

Grünes Paradies Phuket

Unsere Reise führte uns auch nach Phuket, die größte Insel Thailands, westlich von Krabi. Lange, weiße Sandstrände, atemberaubende Buchten und riesige Kalksteinfelsen inmitten des tiefblauen Meers machten Phuket zu einem unvergesslichen Ziel. Verpasse nicht den Besuch des Khao Sok Nationalparks. Eine Bootsfahrt auf dem Cheow Lan See durch den dichten Dschungel war für uns ein echtes Abenteuer. Wir haben dort Affen, Vögel und sogar eine bestimmte Schlangenart gesehen!

ALLTOURS-BLOGGER: GUT ZU WISSEN
Buddhistische Tempel in Thailand
Der Theravada-Buddhismus ist in Thailand die vorherrschende Religion, weshalb man im ganzen Land viele buddhistische Tempel, sogenannte “Wat”, findet. Sie dienen als religiöse Stätten, an denen Buddhisten beten, meditieren und ihren Glauben praktizieren und sind gleichzeitig wichtige kulturelle und soziale Zentren in Thailand. Aus Respekt gegenüber den Mönchen, solltest du hier Kleidung tragen, die deine Schultern und Knie bedeckt.

Fern der Sorgen auf Koh Samui

Auf der Weiterreise ging noch Traum von mir in Erfüllung: auf die Insel Koh Samui hatte ich mich schon sehr lange gefreut. Ich kann nur sagen: die Bilder täuschen nicht – endlose Palmenhaine, versteckte Buchten, malerische Strände und Wasserfälle prägen das Landschaftsbild von Koh Samui. Chaweng Beach, ein sechs Kilometer langer, weißer Sandstrand, wurde schnell zu unserem Lieblingsort, der sicher auch dir gefallen würde.

Extra-Tipp für Familien: Macht einen Abstecher zum kinderfreundlichen Ang Thong Marine-Nationalpark. Hier können Jung und Alt Schnorcheln, Kajakfahren oder Wandern. Unsere Tochter beispielsweise liebte es, die bunten Fische unter Wasser zu beobachten.

Bird eye view of Angthong national marine park, koh Samui, Suratthani, Thailand
Hua Hin beach near Hua Hin city

Pattaya: Tag und Nacht aktiv

Unsere Reise endete schließlich in Pattaya, einer Großstadt am Golf von Thailand, südöstlich von Bangkok. Es ist ein Ort, der wohl einst ein verschlafenes Fischerdorf war und sich heute zu einem lebendigen Badeort entwickelt hat. Hier können Wassersportler und Golfspieler ihren Leidenschaften nachgehen. Pattaya hat nicht nur tagsüber viel zu bieten, sondern auch nachts. Die Stadt erwacht mit zahlreichen Bars, Diskotheken und Nachtclubs zum Leben. Wir genossen das pulsierende Nachtleben und fanden viele Gleichgesinnte.

Der Tempel Wat Khao Phrabat auf dem Hügel Khao Phra Tamnak inmitten von Pattaya (auch Pattaya Hill) ist als Touristenattraktion zwar wenig spektakulär, bietet allerdings eine grandiose Aussicht über die Bucht von Pattaya, die sich auf alle Fälle lohnt. Der Besuch des Tempels ist kostenlos. Achte jedoch auf angemessene Kleidung.

Fazit: Unsere Reise durch Thailand war voller Abenteuer, Entspannung und unvergesslicher Momente. Ob mit Kindern oder alleine, dieses Land hat für jeden etwas zu bieten! Wir hoffen, dass unsere Erlebnisse dich inspiriert haben, deine eigene Reise nach Thailand zu planen und die Schönheit dieses Landes zu entdecken.

Pattaya

ALLE BEITRÄGE VON ALLTOURS-BLOGGERIN JULIA

Hotelempfehlungen

Khao Lak Orchid Beach
Thailand . Khao Lak . Khao LakKhao Lak Orchid Beach
  • 7 Nächte . Doppelzimmer . Frühstück
Kundenbewertung
5.2 / 6
Sunshine Hotel & Residences
Thailand . Pattaya . PattayaSunshine Hotel & Residences
  • 7 Nächte . Doppelzimmer . Frühstück
Kundenbewertung
4.5 / 6
Hotel The Green Park Resort
Thailand . Pattaya . PattayaHotel The Green Park Resort
  • 7 Nächte . Doppelzimmer Superior . Frühstück
Kundenbewertung
4 / 6

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar