Scroll Top
Familienurlaub auf Kreta – Spaß für Groß und Klein

Familienurlaub auf Kreta – Spaß für Groß und Klein

Der Sage nach erblickte Göttervater Zeus und das Stier-Mensch-Fabelwesen Minotaurus auf Kreta das Licht der Welt. Mythen und antike Schätze sind auf der Insel allgegenwärtig. Aber Kreta ist viel mehr als das und bietet Familien Badespaß, Sport und kindgerechte Action im XXL-Format. Als großer Griechenlandfan liebe ich es, auf Kreta zu sein – früher allein und mittlerweile mit meinem Mann und unserer Tochter. Hier zeige ich euch, was die fünftgrößte Insel des Mittelmeers so besonders macht und warum ein Familienurlaub auf Kreta ein tolles Erlebnis ist.

Auf der größten Insel Griechenlands erwartet deine Familie ein aufregender Mix aus imposanten Berglandschaften, rauen Küsten, breiten Stränden, urigen Dörfern und quirligen Urlaubsorten. Kreta mit Kindern heißt auch: Strandburgen bauen und Planschen für die ganz Kleinen, Surfen, Bananenboot fahren und Wasserski für die Teenager sowie organisierte Ausflüge für alle Familienmitglieder. Kurz gesagt: Langweilig wird es im Familienurlaub auf Kreta garantiert nicht!

Kreta Urlaubsorte: Der Norden und rund um Rethymnon

Im Norden liegen die größten und beliebtesten Ferienzentren der Insel – etwa der von sanften Hügeln umgebene Urlaubsort Georgioupolis. Er bietet mit seinem flach abfallenden Strand beste Voraussetzungen für einen Familienurlaub auf Kreta. Der geschäftige Hafen und der malerische Dorfplatz verleihen dem Fischerdorf seinen besonderen Charme. In urigen Tavernen und Cafés kannst du inseltypische Spezialitäten – oder wie für unser Kind einfach einen Eisbecher – genießen.

Georgioupolis auf Kreta

Der Regierungsbezirk Rethymno mit seinem gleichnamigen Hauptort bietet dir die Möglichkeit, gleich zwei sehr unterschiedliche Küsten zu entdecken. Im Norden wechseln sich weitläufige Sandstrände und Buchten mit Sand-Kiesstränden ab. Sport, zu Wasser und auf dem Land, wie Surfen, Wasserski, Tauchen und Reiten, kannst du fast überall betreiben. Die Südküste dagegen ist felsiger und steiler und eignet sich damit nur bedingt als Ziel für Ausflüge mit Kindern auf Kreta. Die Region bietet aber auch genug Abwechslung vom Strandleben. Willst du etwa Biken oder Wandern auf Kreta, findest du hier passende Routen für jeden Schwierigkeitsgrad.

ALLTOURS-BLOGGER: GUT ZU WISSEN
Willst du auch abseits von Hotels und Stränden Urlaubsspaß mit der ganzen Familie? Dann sorgen Aqua- und Freizeitparks, Bootsausflüge, Jeep-Safaris, Wanderungen und Radtouren – je nach Alter und Vorlieben – auf Kreta für eine Fülle an Möglichkeiten. Zwei „Spezial-Tipps“ daher von mir:

Einmal Pirat sein – auf Kreta wird dieser Kindertraum am Hafen von Rethymno wahr. Von dort aus stechen regelmäßig Schiffe mit „echter“ Seeräuber-Crew in See.

Eine Wanderung durch die Samaria-Schlucht ist mit älteren Kindern ein unvergessliches Abenteuer. Achtung: Bitte vier bis fünf Stunden Zeitaufwand einplanen. Rutschfestes Schuhwerk ist ein absolutes Muss!

Einer meiner liebsten Ausflugsziele auf Kreta liegt nur wenige Kilometer vom Flughafen Heraklion entfernt: Amoudara. Der Urlaubsort glänzt mit herrlichen Sandstränden. Das nahe gelegene Heraklion bietet zusätzliche Abwechslung. Während die Eltern bei Ausflügen auf Kreta – und auch generell – gerne Sightseeing machen wollen, interessieren sich die Kids ja meist viel mehr für bunte Marktstände und die nächste Eisdiele. In Heraklion gibt es für jeden was zu sehen – ob Altstadt- oder Einkaufsbummel, Museumsbesuch oder ein Abstecher zur Ausgrabungsstätte Knossos. Die Strände Gouves und Kokkini Hani liegen ebenfalls nicht weit vom Flughafen entfernt und zählen bei Familien zu den beliebtesten Hotspots.

Familienurlaub auf Kreta: Das bieten Osten und Süden

Chersonissos ist ein Paradebeispiel für Kretas Urlaubsorte: Am Hafen und an der lebhaften Uferpromenade laden Dutzende von Boutiquen, Cafés, Bars und Tavernen zum Bummeln, Shoppen und Essen ein. Hier und in den zahlreichen Clubs spielt sich abends und nachts das Leben ab. Am Rande des charmanten Ortes finden Familien kleine Buchten mit Sand-Kiesstränden für jede Menge Badespaß und sportliche Aktivitäten. Auch das ehemals kleinere Dorf Stalis, das einen der schönsten Strände Kretas besitzt, hat sich zu einem beliebten Ziel entwickelt.

Ganz im Gegensatz zu Chersonissos gilt Anissaras als ruhiger, fast schon verschlafener Urlaubsort auf Kreta. Für mich macht das aber gerade den besonderen Reiz aus. Ich mag es, wenn man in Städten nicht das Gefühl hat, jeder hat es eilig und hetzt von Termin zu Termin. Viele Hotelanlagen bieten hier ein breites Familienprogramm, Pools mit Rutschen und Animation. Und für sportliche Aktivitäten und eine Auswahl an Wellnessanwendungen ist auch gesorgt. Geruhsamer geht es auch in den kleinen Orten Sissi, Milatos und Elounda zu.

In Ierapetra, der südlichsten Stadt Europas, findet noch nahezu ursprüngliches Leben statt. Im Feriengebiet liegen kleine Bauerndörfer, weitläufige Strände und idyllische Badebuchten. Die charmante Strandpromenade und etliche Tavernen laden zum Bummeln und Genießen ein – für mich und meine Lieben war der Aufenthalt in Ierapetra ein echtes Highlight im Familienurlaub auf Kreta. Wir kommen auf jeden Fall wieder hierher!

Ierapetra, Kreta, Griechenland

ALLE BEITRÄGE VON ALLTOURS-Bloggerin Julia

Hotelempfehlungen

Hotel Almyrida Bay
Griechenland . Kreta . AlmyridaHotel Almyrida Bay
  • 7 Nächte . Doppelzimmer . Frühstück
Kundenbewertung
4.7 / 6
Troulis Apartments
Griechenland . Kreta . BaliTroulis Apartments
  • 7 Nächte . Studio . Frühstück
Kundenbewertung
4.7 / 6
Hotel Adonis
Griechenland . Kreta . Agia GaliniHotel Adonis
  • 7 Nächte . Studio . Ohne Verpflegung
Kundenbewertung
4.8 / 6

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar